Winterspaziergang

Achtung: Nostalgie. Über einen Winterspaziergang und den Wert von Fotos Das hatte ich vergessen… Ich hatte vergessen, wie verschmitzt sein Lächeln schon mit 7 Jahren sein konnte. Ich hatte vergessen, wie niedlich die große Zahnlücke war und wie laut sein Lachen im Wald bei diesem Winterspziergang. Ich hatte mich nicht mehr daran erinnert, was auf…

Papa-Tochter-Momente

Gedanken über dokumentarische Familienfotografie und Papa-Tochter-Momente Ein Papa und seine Töchter. Was seht Ihr vor Euch? Dokumentarisch zu fotografieren, bedeutet, das festzuhalten, was ist. Niemals dürfen wir als dokumentarische Familienfotografen mit vorgefertigten Bildern im Kopf zu einer Familie kommen oder gar etwas in Szene setzen. Alles geschieht so, wie es passiert. Ohne unser Zutun. Insofern…

Das Glück der Erde – Pferdefotografin

Pferdefotografin? Ich? Wer hätte das gedacht?! Bis vor ein paar Jahren noch hätte ich es nicht für möglich gehalten, dass ich einmal Tiere fotografieren würde. Ich LIEBE Tiere und sie sind ein wichtiger Teil meines Lebens. Schon immer gewesen. Ich bin mit unzähligen Tieren groß geworden. Wellensittiche. Nymphensittiche. Schildkröten. Meerschweinchen. Hamster. Hasen. Hunde. Aber Tierfotografin?…

Pferdefamilie

Pferdefamilie. Mutter, Vater, Kind und Pferd – Eine Fotogeschichte. Ein kleiner Reitstall in Ahrensburg. Dort traf ich K. Fast immer, wenn ich mein Seelentier besuchte, war auch sie da. Trug Plastikschüsseln und Futtersäcke durch die Gegend. Legte Kilometer von der Weide zum Stall zur Weide zurück. Im Winter dick eingepackt, vor ihrem Bauch ein Tragetuch…

Zwillinge

…und plötzlich sind es Zwillinge… Manchmal hält das Leben große Dinge für uns bereit. Und manchmal kommen die großen Dinge in Form von etwas ganz Kleinem zu uns. Zum Beispiel, wenn eine Familie mit zwei Kindern sich auf ein kleines großes Wunder freut, das sie so richtig vollständig machen soll und stattdessen gleich zwei geschenkt…

Markttag

Über Samsttagsrituale und Markttag Als mein “Kleiner”, 13 Jähriger wirklich klein war, gingen wir zwei jeden Samstag auf den Markt. Das war unser Samstagsritual. Damals wohnten wir noch in Schriesheim (oder, “Schriese”, wie es richtig heißt 😀 ) bei Heidelberg, direkt an den Weinbergen. Samstag war unser Markttag. Der Markt war ein ganz kleiner. Viele…