Auf mich

…man muss das Leben tanzen… – Friedrich Nietzsche –   Gerade eben habe ich mit mir angestoßen. “Auf mich!” Es ist der letzte Abend meines Frankreich-Abenteuers, meiner Alleine-Zeit. Viele Letzte-Male gab es in den vergangenen Tagen. Ein letztes Mal in dieser Bäckerei mein Baguette kaufen. Ein letztes Mal diese Straße entlang fahren, diesen Berg überqueren.…

Grignan bei Nacht

Geblendet von der Nacht und ihrem sterblichen Licht Wirst Du das Leben lieben oder nur zusehen, wie es vergeht? – Zaz – Nur noch drei Tage bis zu meiner Rückreise nachhause. Nachhause bedeutet zurück zu meiner Familie, die mir fehlt. Und es heißt: raus aus meinem Leben in Frankreich. Das lässt mich, bei aller Vorfreude, ein…

Dazwischentag

Pause, breathe deeply & trust that you are exactly where you are supposed to be. – Michelle Maros –   Es gibt solche Tage, die liegen zwischen Ankommen und Angekommen-Fühlen. Tage, an denen nicht ganz klar ist, ob die Entscheidung, die man getroffen hat, die richtige war. Das ist ein Dazwischentag. So einen hatte ich vor…

Papa-Tochter-Momente

Gedanken über dokumentarische Familienfotografie und Papa-Tochter-Momente Ein Papa und seine Töchter. Was seht Ihr vor Euch? Dokumentarisch zu fotografieren, bedeutet, das festzuhalten, was ist. Niemals dürfen wir als dokumentarische Familienfotografen mit vorgefertigten Bildern im Kopf zu einer Familie kommen oder gar etwas in Szene setzen. Alles geschieht so, wie es passiert. Ohne unser Zutun. Insofern…

keine Zeit

Heute abend hab ich keine Zeit. Ich bin verabredet. Mit mir selber. #happymefree „Überall und jeden Tag keine Zeit.“ Das war mein Lebensgefühl. Jahrelang. Immer unterwegs. Nicht nur physisch: Wenn mein Körper an einem Ort war, war mein Kopf schon weitergereist. „Keine Zeit“ war ein erdrückendes Mangelgefühl. Kennt Ihr den Satz “Where focus goes energy…

Mistral

… et le mistral gagnant … Pi donner à bouffer à des pigeons idiots… – Renaud – Der Mistral nimmt den Sommer mit sich. Er rüttelt an den Fensterläden. Pfeift durch den Kamin und in meine Gedanken. Schleicht sich durch die dicken Steinwände der Häuser in Grignan. Auch in meines. Mir ist kalt. Wenn es…

Bonjour à Grignan

Douce France…oui, je t’aime, je te donne cette poème…. – Charles Trenet –   Ein Schlendern am Morgen durch die Gassen von Grignan, in meinem Südfrankreich. Wie jeden Morgen seit fast einem Monat. Heute sind wir früh dran. Fast dunkel ist es noch. #lottethehdoodle und ich sind alleine unterwegs. Ich fühle mich… Wie denn eigentlich?…

Glückskekse backen

Lege Wert auf gute Gesellschaft, auch wenn du allein bist. – Ungarisches Sprichwort – “Was machst Du da eigentlich den ganzen Tag, in Frankreich, alleine, ohne Familie?”, fragen mich meine Freunde. “Ich backe mir meine eigenen Glückskekse. Jeden Tag ganz viele.” Ein paar Glückskekse entstanden schon auf der Fahrt in mein kleines Paradies. Vor mir…